ABC-Analyse

Was ist eine ABC-Analyse?

├ťbersicht einer ABC-Analyse

Die ABC-Analyse ist eine Methode zur Klassifizierung und Priorisierung von Objekten oder Aufgaben nach ihrer Bedeutung oder ihrem Wert. Sie wird oft in der Materialwirtschaft und Lagerhaltung angewendet, kann aber auch in anderen Bereichen wie Vertrieb oder Produktionsplanung genutzt werden.

Ziel der ABC-Analyse:

Identifikation der wichtigsten Objekte (Produkte, Kunden, Lieferanten), um gezielte Optimierungsma├čnahmen durchzuf├╝hren.

Grundlagen der ABC-Analyse:

Objekte werden nach Kriterien wie Umsatz, Kosten oder Bestellh├Ąufigkeit bewertet und in drei Kategorien eingeteilt:

  • A-Klasse: Wichtigste Objekte, kleiner Teil der Gesamtmenge (ca. 20%), aber gro├čer Wertanteil (ca. 80%).
  • B-Klasse: Mittlere Wichtigkeit, mittlerer Anteil an Menge und Wert (ca. 30% der Objekte und 15% des Wertes).
  • C-Klasse: Geringste Wichtigkeit, gr├Â├čte Menge (ca. 50%), aber geringer Wertanteil (ca. 5%).

Beispiel:

  • Produkte nach j├Ąhrlichem Umsatz sortieren und kumulieren.
  • Produkte, die 80% des Umsatzes ausmachen, als A-Klasse definieren.
  • N├Ąchste 15% als B-Klasse und restliche 5% als C-Klasse einstufen.